Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Bürgerschaftswahl: Wahlprognose sieht ÖDP bei 5 Prozent

Nach einem Bericht des C6 Magazins ist der Einzug der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in die Hamburgische Bürgerschaft möglich.

Die ÖDP-Spitzenkandidatin Verena Häggberg kommentiert diese Nachricht wie folgt: „Die ÖDP versteht sich als grüne Alternative zur GAL, die für den Machterhalt in der schwarz-grünen Koalition ihre Werte verkauft hat: Kohlekraftwerk Moorburg, Elbvertiefung, Schulreform – das alles sind Beispiel für das GAL-Versagen auf der Regierungsbank in den letzten drei Jahren, auf die wir immer wieder in der Vergangenheit hingewiesen haben.

Die guten Umfrageergebnisse sind ein Hinweis darauf, daß die ÖDP zunehmend von Menschen mit ökologischem und sozialem Gewissen akzeptiert wird, die eine wählbare Alternative suchen und die wir mit einem konsequent ausgerichteten Programm, das sich für die Umwelt und die Familie einsetzt, überzeugen können.“

 

Bereits 2008 waren aus Protest gegen die Bildung des schwarz-grünen Senats mehrere ehemals in der GAL aktive Mitglieder zur ÖDP gewechselt, die seitdem verstärkt in Hamburg aktiv ist.

Zurück