Überflutungsschutz in den gefährdeten Gebieten

Fleet in Neuallermöhe

Der Bezirk weiß seit Jahrzehnten, dass zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind, um die überflutungsgefährdeten Gebiete in Bergedorf vor Überflutung bei Starkregen oder Deichbruch zu schützen. Leider sind immer noch keine Maßnahmen getroffen worden, die es zB durch zusätzliche Pumpstationen ermöglichen, auch bei Elbhochwasser für einen normalen Wasserstand in der Doven Elbe und den Fleeten zu sorgen. Die ÖDP in Bergedorf hat bereits erste Gespräche mit verantwortlichen Politikern geführt und wird dafür sorgen, dass 50 Jahre nach der verheerenden Sturmflut von 1962 und Jahren des Stillstands endlich konkrete Planungen aufgenommen werden. Hier können Sie sowohl die Fragen und Antworten zum Thema aus der Bürgerfragestunde in der Bezirksversammlung vom 22.12.2011 nachlesen als auch die Reaktionen auf die Überflutungen in Bergedorf Anfang 2012 und unsere weiteren Planungen.